Samstag, 23.01.2016

Unsere Jugendgruppe zu Gast bei der Schweizer Rockband "69 Chambers" in Pfäffikon SZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Einladung der Sängerin und Bassistin Nina Vetterli-Treml machten wir uns vergangenen Samstag mit 5 Jugendlichen also auf Richtung Schweiz, um uns mit ihr und ihrem Mann Tommy in seinem "New Sound Studio" zu treffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als es am frühen Nachmittag dann endlich soweit war, und wir bei den beiden im Studio "eincheckten" - machte Tommy erst mal eine kleine Führung mit uns durch seine "Heiligen Hallen".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss daran setzten wir uns alle im Esszimmer zusammen, wo Nina und Tommy schon Kaffee, kalte Getränke, bisserl Obst, Chips und Kekse für uns organisiert hatten, um einfach mal in ganz lockerem und chilligen Rahmen bisserl was von unseren Gruppen, von unseren Zielen und Visionen, die uns und unser Tun so antreiben, zu berichten.

Unsere Jugendlichen wie auch Peter und ich waren schwerstens angetan von der herzlichen Lockerheit, aber auch der unglaublichen persönlichen Offenheit von den beiden gegenüber uns - nicht nur so dahingeschwätzt, wie das ja gesellschaftlich häufig mal ganz schnell "IN" ist in so manchen Kreisen des vermeintlichen Miteinanders -

sondern mit wirklichem Tiefgang, Hintergrund und Empathie!












Nun hatte Nina aber noch das vollkommene Schmankerl für uns parat - wir durften für das vermutlich Ende 2016 erscheinende neue Album von "69 Chambers" an einem Song mitsingen!
Tja, so schnell kann es gehen - ansonsten vielleicht "Trällermeister" unter der Dusche und Gesangswunder hinter mindestens einer vorgehaltenen Hand - und jetzt im "New Sound Studio" von Tommy Vetterli, aufgrund seiner Karriere als Gitarrist bei "Coroner", "Kreator" oder auch Stephan Eicher - und heute natürlich als Produzent - nicht nur in der Schweiz eine gewaltige Hausnummer...

Was war das für ein Spaß und eine geile Erfahrung zugleich - unter den gestrengen und fachkundigen Ohren von Tommy, Fabi, Vroni und Peter am Ende einen richtig genialen Chorus hingelegt zu haben! Da darf man sich bereits AB JETZT schon erwartungsvollst auf die Veröffentlichung der neuen Scheibe freuen - seid gespannt, wir sind es auf alle Fälle!























Nach dem alles im Kasten war - Tommy unseren Gesang entsprechend be- und eingearbeitet hat, sind wir noch gemeinsam nach Zürich gefahren, wo wir in einem italienischen Lokal zu Abend gegessen haben, bevor wir gegen 20.30 Uhr wieder den Heimweg nach Holzkirchen in Oberbayern angetreten haben.

 

Bleibt uns jetzt noch ein kurzes Fazit zu ziehen - was nehmen wir aus diesem Ausflug in die Schweiz für uns - jeder für sich ganz persönlich, aber auch als Gruppe und als Verein "Vorbild Jugendlicher - Leitbild Mensch e. V." mit?

Peter und ich waren extremst stolz auf jeden Einzelnen von Euch jungen Leuten, die mit dabei waren - weil wirklich JEDE und JEDER seinen Beitrag dazu geleistet hat, dass es vom Start weg bis zur Rückkehr in der Nacht einfach ein verdammt genialer Trip gewesen ist!
Danke dafür, dass zeigt das wir alle zusammen und gemeinsam auf dem richtigen Wege sind mit unseren Vorstellungen von "Werten", "Respekt", "Achtung" und "Lebendigem Miteinander".

"Es kann vieles so verdammt einfach sein, wenn nur die Grundlagen klar und für jeden Beteiligten von gleicher Wichtigkeit wären!"

Was haben wir für den Verein mitgenommen?
Uns geht es um Vor- und Leitbilder, die erlebbar und "echt" sind - nicht "maskiert" und versteckt hinter irgendwelchen gespielten Egos, hinter etwaigen Möchtegern-Fassaden oder durchtränkt mit aufgesetzten Scheinheiligkeiten, um letztlich vor allem selbst gut dazustehen - Scheinheiligkeit, Falschheit, leere Versprechungen und "Mode-Helfer-Syndrom", wie es gerade derzeit offenbar ungemein "schick" zu sein scheint - vollkommen falsche Adresse bei uns!

All diesen Zeitgenossen möchten wir herzlichst die Empfehlung aussprechen, mal mit Tommy und Nina in Kontakt zu kommen - so geht MENSCH SEIN ohne irgendwelche Komplexe, Allüren oder sonstiges Getue - deren Aura und Persönlichkeit möchte man kurz gesagt einfach gerne um sich haben!

Verdammt vieles hat einfach super genial gepasst am 23.01.2016 - und es ist mit Sicherheit eine sehr aufrichtige, respektvolle und gegenseitig wertschätzende Beziehung und Verbindung zwischen unserem Verein und den "69 Chambers" - vor allem aber auch mit Nina und Tommy entstanden, der Peter und mir, unseren Jugendlichen - aber auch uns als VJLM e. V. gesamt sehr viel bedeutet.

Aufrichtigen Dank und die besten Grüße nach Zürich bzw. Pfäffikon SZ :-) :-)

 


gezeichnet:     Christian Probst
                       (1. Vorsitzender des VJLM e. V.)

               

Vorbild Jugendlicher - Leitbild Mensch e.V.